Impressum & Datenschutz

Kontakt

Links

                          www.heimatmuseum-seelze.de     © 2000-2018       

Umzug des Heimatmuseums in den Alten Krug nach Seelze

„Alter Krug“ Seelze, Hannoversche Straße 15, Mai 2017

Chronik des Alten Kruges

Seit der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts befindet sich der heutige „Alte Krug“ an der Hannoverschen Straße, die früher als „Heerstraße“ Hannover mit Osnabrück verband. Ursprünglich befand sich die Kleinkötnerstelle Seelze Nr. 19, welcher im 16. Jahrhundert die „Kruggerechtigkeit“ zugelegt wurde, mitten im Dorfkern an der Schmiedestraße (heute Kolbestraße). Wie andere kleinbäuerliche Kötnerstellen auch ist sie schon im Mittelalter gegründet worden, wann genau, ist nicht bekannt. Die Hofstelle gehörte der Seelzer Pfarre, der jeweilige Pfarrer war also „Grundherr“ des Hofes, dem für die Nutzung bestimmte Abgaben zu leisten waren.


... mehr

„Alter Krug“ ca. 1965

„Alter Krug“ Eingangstür

Eine Planungsgruppe des Museumsvereins tagt 14tägig und kümmert sich intensiv um die Vorbereitung des Umzuges.


Der neue Mietvertrag beginnt am 01.01.2018. Im Sommer 2018 ist der Umzug geplant.


Wir freuen uns über jede Mitarbeit und Hilfe - schon jetzt oder später als Aufsichtskraft, Trauungsbetreuer, beim Aufräumen der Magazinräume, Organisieren einer Exkursion, Betreuung einer Sammlung etc. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie uns personell oder finanziell unterstützen möchten. Wir sind gemeinnützig. Spenden sind steuerlich abzugsfähig.


Kontoverbindung:

Hannoversche Volksbank

IBAN: DE61 251 900 01 0726 066 000

BIC: VOHADE2HXXX


Mitglied werden:

Hier können Sie ein Beitrittsformular herunterladen

Formular

Heinz Gehrke (von links), Knut Werner, Norbert Saul und Detlef Schallhorn freuen sich über den Umzug des Heimatmuseums nach Seelze.


Foto und Artikel:

Sandra Remmer

Leinezeitung vom 22.12.2017

Umzug des Heimatmuseums ist besiegelt

Nun steht es fest: Ab Frühjahr kommenden Jahres wird das Heimatmuseum seine Türen im Alten Krug in Seelze öffnen. Am Freitag haben Knut Werner vom Heimatmuseum und Bürgermeister Detlef Schallhorn den Nutzungsvertrag unterschrieben. 

Schon seit längerem ist es beschlossene Sache, dass das Heimatmuseum von Letter aus nach Seelze umzieht. Am Freitag haben Knut Werner als Vertreter des Heimatmuseums und Bürgermeister Detlef Schallhorn im Büro des Verwaltungschefs nun den entsprechenden Mietvertrag unterschrieben. Voraussichtlich im Mai will das Heimatmuseum zum ersten Mal seine Türen am neuen Standort öffnen. Auch Stadtarchivar Norbert Saul wird sein Büro künftig im Alten Krug beziehen. Sein bisheriger Arbeitsplatz in der ehemaligen Hausmeisterwohnung in der Regenbogenschule wird den Umbauten dort weichen. 


Ausstellungsfläche verdoppelt sich

Inklusive Keller stehen dem Museumsverein dann etwa 320 Quadratmeter als Ausstellungs-und Lagerfläche zur Verfügung. Eine Erweiterung der Dauerausstellung ist geplant. „Wir wollen mehr über die Entwicklung von der Landwirtschaft zur Industrie zeigen und auch die einzelnen Stadtteile mehr darstellen und würdigen“, sagt Museumsleiter Heinz Gehrke. 


Museumscafé ist geplant

Auch ein Museumscafé plant das Team vom Heimatmuseum. In einem kleinen, etwa 15 Quadratmeter großem Raum, der sich gleich rechts neben dem Eingang befindet, soll an eine Theke entstehen und Kaffee und Kuchen angeboten werden. Bei gutem Wetter und Hochzeiten und weiteren Veranstaltungen im Museum sollen außerdem Stehtische auf dem Museumsvorplatz aufgebaut werden. „Weder Flügels noch die Eisdiele sehen uns als Konkurrenz“, berichtet Knut Werner.


Vermieter investiert 100 000 Euro

Um den Museumsbetrieb im Alten Krug aufnehmen zu können sind noch einige Umbauten erforderlich. Das Gebäude hatte nach dem Auszug eines griechischen Restaurants lange leer gestanden und war zwischenzeitlich als Lager von einem Sanitätshaus genutzt worden. Etwa 100 000 Euro will die Firma REEF als Eigentümer der Immobilie investieren. Für die Stadt als Mieter ist vor allem der Quadratmeterpreis von 3,67 Euro erfreulich. „Durch den niedrigen Quadratmeterpreis ist die Miete insgesamt nicht höher als bisher in Letter“, informiert Schallhorn. 

Der Museumsverein für die Stadt Seelze als eingetragener privater Verein wurde am 24. April 1991 gegründet, er baute das Heimatmuseum für die Stadt Seelze auf und betreibt es seitdem. Es hat im Laufe der Jahre stetig an Bedeutung und überregionaler Anerkennung gewonnen, insbesondere auch durch die erneute Verleihung des Gütesiegels des Museumsverbandes Niedersachsen/Bremen.  


27 Jahre hat sich der Museumsverein in dem alten Fachwerkhaus Im Sande 14 in Letter sehr wohl gefühlt und es war keine leichte Entscheidung, dem Vorschlag der Verwaltung der Stadt Seelze zu folgen, dem Museum im „Alten Krug“ eine neue Heimat zu geben.


Aber der Fortbestand des Museums in den alten sanierungsbedürftigen Räumen wäre auf Dauer nicht zu gewährleisten gewesen. So stimmte die Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit am 6. März 2017 für einen Umzug in den „Alten Krug“.  

Leinezeitung vom 16.11.2017

Museum bleibt vorerst geöffnet

Bis Herbst 2018 wird es keine Sonderausstellungen im Heimatmuseum geben –

nach dem Umzug in den Alten Krug folgt eine Schau zur Schulgeschichte

... mehr

01.10.2017

Finissage der Ausstellung „Kunst im Museum - Gegensätze“ mit Kunst-Versteigerung, danach wird die Ausstellungsfläche etwas verkleinert. Die sonntäglichen Öffnungszeiten, Führungen, Trauungen und Schulunterricht bleiben wie bisher bestehen.


h1 Beitrag vom 29.09.2017

Kunstversteigerung im Heimatmuseum Seelze


myheimat Beitrag von Erika Turek vom 29.09.2017

h1 – Fernsehen aus Hannover - zu Gast im Heimatmuseum Seelze


30.04.2017

Eröffnung der letzten Ausstellung „Kunst im Museum - Gegensätze“ im Heimatmuseum Im Sande 14 in Letter. Die Ausstellung ist bis Ende 2017 zu sehen.


30.03.2017

Der Rat der Stadt Seelze stimmt für den Umzug des Heimatmusums nach Seelze.


06.03.2017

Mitgliederbeschluss des Museumsvereins mit großer Mehrheit für den Umzug des Heimatmuseums in den „Alten Krug“ nach Seelze.

Umschau vom 28.12.2017

Mietvertrag für Museumsverein

... mehr

Leinezeitung vom 02.03.2018

Museumsverein sucht noch Spenden für Beleuchtung

Das Heimatmuseum Seelze eröffnet am Sonntag, 9. September, seine neuen Räumlichkeiten im Alten Krug. Die Finanzierung des Umzugs und der Ausstattung des neuen Domizils ist weitgehend gesichert. Der Museumsverein sucht aber noch Spender für die Beleuchtung.

... mehr

Umschau vom 07.03.2018

Das Heimatmuseum in Letter ist bis Mitte Juni geöffnet

„Das Heimatmuseum in Letter wird bis Mitte Juni sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet sein. Auch Sonderführungen und standesamtliche Trauungen sind bis dahin möglich.“ Das machte Museumsleiter Heinz Gehrke bei einer Pressekonferenz deutlich, in deren Mittelpunkt der Umbau des Alten Kruges „zur neuen Heimat“ des Museums stand. Wir wollen spätestens zum Großraum-Endeckertag am 9. September 2018 eröffnen, so Knut Werner, Vorsitzender des Museumsvereins Seelze. Gleichzeitig wird dann auch die erste Sonderausstellung mit dem Thema „Schule im Wandel der Jahrhunderte“ eröffnet.

... mehr

Umschau vom 28.03.2018

Museumsverein benötigt Hilfe

Der Umzug des Heimatmuseums Seelze in den historischen Teil des Alten Kruges und die Neuausstattung der Räumlichkeiten ist für den Museumsverein Seelze mit erheblichen finanziellen Kosten verbunden.

... mehr

Heinz Gehrke (links) und Knut Werner inspizieren den Alten Krug, der das neue Domizil des Heimatmuseums wird.

Foto: Thomas Tschörner

Leinezeitung vom 24.05.2018

Heimatmuseum kommt ins Fernsehen

NDR dreht Montag in Seelze / Verein plant Obentraut-Führung / Arbeiten in neuen Räumen laufen

... mehr

Weitere Infos unter Aktuelles



Leinezeitung vom 10.04.2018

Region gibt Heimatmuseum 52.500 Euro

Geld wird dem Verein über drei Jahre hinweg in Raten überwiesen

... mehr

Am 9. September 2018 eröffnen wir den neuen Standort im Rahmen des Großraumentdeckertages mit Festakt und Vorstellung der neuen Sonderausstellung

„Schule im Wandel der Jahrhunderte - Zur Entwicklung der Seelzer Dorfschulen

von den Anfängen bis in die 1960er Jahre“


Das Heimatmuseum in Letter ist geschlossen, in den nächsten 2 Monaten ziehen wir um.